30 Jahre Partnerschaft zwischen Uhrig und Rausch …

Zwischen den Unternehmen Uhrig und Rausch besteht eine inzwischen 30-jährige Partnerschaft. Diese dreht sich im Besonderen um die Quick-Lock Edelstahl Manschette, die von Uhrig hergestellt und von Rausch national sowie international vertrieben wird. Zum feierlichen Anlass blicken die Geschäftsführer Thomas Uhrig und Stefan Rausch sowie Quick-Lock Vertriebsleiter Mark André Haebler zurück auf die erfolgreichen Jahre. 

 

30 Jahre Partnerschaft zwischen Uhrig und Rausch bedeutet auch 30 Jahre Quick-Lock. Die Manschette wird neben der klassischen Anwendung als Reparaturverfahren in der Kanalsanierung auch zur Anbindung von Schlauchlinern an Rohre und Bauwerke und zur Sanierung von begehbaren Kanälen eingesetzt. Zum Jubiläum hat Uhrig die Gelegenheit ergriffen, sich eine der ersten je gesetzten Quick-Lock Manschetten vor Ort noch einmal anzusehen. “Das war in Tuttlingen. Und wir waren total begeistert”, erzählt Thomas Uhrig, Geschäftsführer der Uhrig-Gruppe. “Die Manschette sah aus, als ob wir sie gestern versetzt hätten. Die hat immer noch geglänzt und sah wirklich tiptop aus.”

Quick-Lock im Wandel der Zeit

Das Sortiment des Quick-Lock Systems hat sich seit 1993 signifikant erweitert: Anfangs gabs es die Manschetten nur bis DN 400, heutzutage kann Quick-Lock in Rohren von DN 100 bis DN 3000 verwendet werden. Ansonsten hat sich Quick-Lock nur minimal verändert. So ist das System heute weniger kompliziert. Früher funktionierte es mit Schraubwägen, die man für den Versetzvorgang benötigt hat, die auch mal Probleme machten, wenn sie unter Wasser gerieten. “Das funktionierte, aber es war viel aufwendiger und viel zu teuer”, so Uhrig. “Da haben wir uns ein paar Jahre mit rumgeplagt, bis wir dann auf die Idee kamen, das Ganze durch das Schloss abzudecken – deswegen sieht es heute anders aus – und wird mit einem Versetzpacker aufgeweitet.”

Auch nach 30 Jahren gilt: Von der Qualität der Manschetten sind Uhrig und Rausch gleichermaßen überzeugt. Mark André Haebler, Leiter des internationalen Vertriebs von Quick-Lock, sagt abschließend: “Langfristiges Business muss genau diese Dinge vereinbaren: Eine funktionierende Partnerschaft, ein funktionierendes, qualitativ hochwertiges Produkt und vor allem auch den Servicegedanken, der dann im Nachgang noch mit dabei ist. Die Punkte, glaube ich, überzeugen langfristig mehr als ein Dumping Preis. Und ich denke, die beiden Unternehmen – Rausch als Rausch International Group und auch Uhrig Kanaltechnik – zeichnet genau das aus.”

Bericht BI Umweltbau, Mona Stärck

Nach oben scrollen